Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik

Raumfahrt und Astronomie für Kinder und Jugendliche

im Rahmen des Tages der offenen Tür am Max-Planck Institut für extraterrestrische Physik in Garching.
Tag der offenen Tür 2005
22.10.2005

Fotos / Initiator


Das Forschungsgelände in Garching bei München gehört zu den großen Zentren für Wissenschaft, Forschung und Lehre in Europa und genießt in internationalen Fachkreisen ein hohes Ansehen. Gleichwohl ist es unser Anliegen, der Öffentlichkeit unsere Entdeckungen in verständlicher Weise darzustellen und möglichst anschaulich einen Einblick in den täglichen Ablauf des Forschungsbetriebs auf dem Campus zu geben.

Aufgrund des großen Erfolges beim Tag der offenen Tür 2003 öffnete das Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik auch in diesem Jahr wieder seine Pforten und initiierte eine Veranstaltung speziell für Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 14 Jahren zum Thema "Raumfahrt und Astronomie" an. Ca. 500 Kinder besuchten an diesem Tag mit ihren Eltern das Institut und nahmen aktiv am dem Programm teil.

Um das Interesse der Forscher von morgen zu wecken, hatten sich die Wissenschaftler am Institut wieder etwas Besonderes einfallen lassen. So war für die Kinder aller Altersstufen ein Workshop zum Thema "Evolution und Strukturen im Kosmos" geplant, wobei in kleinen Gruppen gelernte Inhalte kreativ umgesetzt wurden. Dazu gab es viel zum Anfassen, Experimente zur Raumfahrt und Astrophysik sowie die Möglichkeit, in eigenen Versuchen mit flugfähigen Modellraketen den physikalischen Gesetzen des Raketenfluges auf die Spuren zu kommen. Speziell im Einstein-Jahr 2005 gab es einen Themenschwerpunkt Relativitätstheorie, der es zum Ziel hatte, die für viele erstaunlichen Erkenntnisse Albert Einsteins auf möglichst einfache Art und Weise zu veranschaulichen. Die jungen Besucher wurden von Wissenschaftlern des Institutes in die Materie eingewiesen und während der Durchführung der Experimente angeleitet und betreut.

Der nächste Tag der offenen Tür ist für Oktober 2006 geplant.

Das Programm im Detail:

  • Das Astro-Spiel: Löse spannende Rätsel im Kosmos
  • Galileo-Teleskope selbst gebaut
  • Raketenspass mit Wasser und Luft
  • Workshops zum Thema "Evolution und Strukturen im Universum, Raumfahrt uvm.
  • Modellraketen bauen und starten
  • Observatorien mit Papier und Schere gebastelt
  • Größenverhältnisse der Planeten in unserem Sonnensystem selbst erforscht
  • Sternbilder - selbst gemacht
  • Raumfahrtanzug: ausprobiert und fotografiert
  • Astronautennahrung - schmeckt die
  • Was empfindet ein Schoko-Kuss im Weltall
  • Fahrad-Tour mit Albert Einstein: Unterwegs mit Lichtgeschwindigkeit
Einige der für die Sonderveranstaltung geplanten Experimente waren in den letzten beiden Jahren auch Gegenstand von Schulvorträgen, die es zum Ziel hatten, das Interesse an den Naturwissenschaft, und insbesondere an der Physik und Astronomie, bei den Schülern zu verstärken. Bilder und Kopien dieser Schulvorträge finden Sie unter folgender URL: http://www.mpe.mpg.de/sv-d.html.